zurück

Kundenorientierte Innovation auf der CEBIT

Faszinierend, was ich gestern auf der CEBIT bei den verschiedenen Ausstellern beobachten konnte. Eine kurze Zusammenfassung über Innovation und Kundenorientierung:

  • Ein riesiger Käfig in dem Drohnen in einer ungeheuren Geschwindigkeit Rennen geflogen und dabei Hindernissen einfach ausgewichen sind
  • Auch eine voll autonome Lieferdrohne wurde darin vorgestellt
  • Autonome Autos sind auf einem Parkour in einer weiteren Halle unterwegs gewesen – und Volkswagen hat aufgezeigt, wie diese Autos dann ein eigenes Konto mit Blockchain Technologie besitzen und damit die Autowäsche zahlen (wo sie ja autonom hinfahren) und auf dem Weg noch Geld verdienen, weil sie Mitfahrer ein Stück aufnehmen ...
  • Ganze Stadtsteuerungssyteme mit Videoüberwachung, einem Überblick über das aktuelle Verkehrsaufkommen, die Situation der Infrastruktur der Stadtversorgung sowie aktuelle Ergebnisse zur Bürgerzufriedenheit – alles auf einem riesigen Monitor

Mein konkretes Ziel für die CEBIT war, ein besseres Verständnis über die aktuellen Möglichkeiten von salesforce zu erhalten. Die eigene Halle von salesforce war in vier Bereiche unterteilt: Zunächst einmal hat salesforce alle eigenen Softwarebestandteile vorgestellt – dort konnte ich mich gut informieren. Daneben haben Partner Ihre Lösungsbausteine vorgestellt. Außerdem in der Halle waren Kunden mit kleinen Ständen, sogenannte Trailblazer (Pioniere), die aufgezeigt haben, wie sie salesforce erfolgreich in ihre kundenorientierten Organisationen integriert haben: Wie kann ich heute glaubhafter Marketing machen, als es durch die Kunden praktisch weiterempfehlen zu lassen?

Als Höhepunkt gibt es einen abgetrennten Bereich, in dem verschiedene Keynotes gehalten werden. Ich habe eine Keynote von Alex Dayon (President & Chief Strategy Officer salesforce) und Joseph Godsey (Head of Digital Brand Commerce adidas) verfolgt. Alex Dayon hat deutlich aufgezeigt, warum durch den technologischen Fortschritt alle Unternehmen gezwungen sind, endlich kundenorientierter zu werden und dass nach einer aktuellen Studie 59% der Unternehmen gar nicht die nötigen Ressourcen bzw. das nötige Know How besitzen. Anschließend wurde am Beispiel der WM aufgezeigt, wie potenzielle Kunden mit individueller Werbung auf die adidas Website gelenkt werden und ihnen dort personalisierte Angebote angezeigt werden. Fragen zu Größen und Bedruckung werden direkt im Chat beantwortet und die künstliche Intelligenz von salesforce „Einstein“ macht gleich noch Vorschläge, was vielleicht darüber hinaus noch interessant für den Kunden sein könnte … Die Einzelbestandteile waren für mich nicht neu – alles in dem Zusammenhang und dazu die Wachstumszahlen von adidas – wiederum beeindruckend.

Erfolgsfaktoren laut Joseph Godsey:

  • Versteht die Kundenbedürfnisse durch Analysen und Kundenfeedback,
  • formt eine Organisation, die durch agile Abläufe und moderne Zielsysteme (Objectives & Keyresults – OKR) die nötige Geschwindigkeit ermöglicht,
  • treibt dann den kulturellen Change, dass nicht mehr die Senior Marketing Manager entscheiden, wie der Werbekampagne aussieht – „Schluss mit Push“ – sondern der Kunde quasi durch sein Userverhalten seine individuellen Bilder und Angebote erhält und
  • entwickelt ein datengetriebenes Mindset!

Für mich eine sehr wertvolle Veranstaltung. Für Kurzentschlossene, bis Freitag den 15.06.2018 hat die CEBIT noch geöffnet …

Jetzt unverbindlich und kostenlos beraten lassen!

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten auch Ihre Kunden in den Mittelpunkt stellen? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

+49 (0)451 160 860 30